A United Kindgom

Drama, Romanze, Biografie, GB/USA/CZ 2016, 111 Minuten

Mit ihrem herausragenden romantischen Drama erzählt Regisseurin Amma Asante engagiert die wahre, kaum bekannte Geschichte von Prinz Seretse Khama, dem späteren Präsidenten von Botswana, und Ruth Williams, einer weißen Britin.

Im Jahr 1947 verliebte sich Seretse Khama, König von Botswana, in die Londoner Büroangestellte Ruth Williams. Ihre Heirat wurde nicht nur von ihren beiden Familien, sondern auch von den Regierungen Großbritanniens und Südafrikas abgelehnt. Doch Seretse und Ruth trotzten ihren Familien, der Apartheit und dem britischen Empire – ihre Liebe war stärker als jedes Hindernis, das sich ihnen in den Weg stellte. Sie veränderte die Geschicke einer Nation und inspirierte die ganze Welt.

Zwischen einem London der späten 40er Jahre und den malerischen Weiten Botswanas erzählt Regisseurin Amma Asante ("Belle") mit ihren fantastischen Hauptdarstellern David Oyelowo ("Selma") und Rosamund Pike ("Gone Girl") eine wahre Geschichte, die an Spannung und Romantik unvergleichlich ist.

Das von Regisseurin Amma Asante wunderbar inszenierte romantische Drama, nach dem Buch von Susan William „Colour Bar“, ist deshalb nicht nur einmaliges Gefühlskino, sondern zugleich ein hellsichtiges, spannendes, politisches Lehrstück. Gerade ihr Augenmerk auf diese Hintergründe verdichtet unaufdringlich und vermeidet das Abdriften der Liebesgeschichte in kitschige Klischees. Zudem weiß die 47jährige Londonerin als Tochter ghanaischer Einwanderer, wovon sie erzählt. „Ich bin das Kind von Eltern, die in einer britischen Kolonie groß geworden sind und miterlebt haben, wie diese die Unabhängigkeit erlangte“, sagt sie.

Dieser Film wurde im Jahr 2016 im Stadt-Kino Horn gezeigt

zurück