Elephant to India

Dokumentation, Ö 2019, 120 Minuten
Regie: Wolfgang Pröhl


mit der Vespa bis nach Goa – und in die Herzen der Menschen

Do., 21. Nov. Film+Gespräch mit Regisseur Wolfgang Pröhl

 

Wir haben eine lange Reise hinter uns. Von Berlin über Wien bis nach Goa in Indiens Süden. 20.105 Kilometer mit unseren beiden knallroten Vespas sind es letztlich gewesen. Quer durch Europa und durch Asien.

Wir, das sind Claudia, Christian und Wolfgang. Und dann war da auch noch unser himmelblauer Elefant Ferdinand – der Namensgeber der Reise! – dabei. Er hat uns den Weg in die Herzen der Menschen geebnet.

Mit vielen Erfahrungen, vielen Erlebnissen und noch mehr Freundschaften im Gepäck sind wir nach einem halben Jahr wieder heimgekehrt. Wir sehen die Welt jetzt mit anderen Augen. Scheinbar Wichtiges hat an Bedeutung verloren. Und manches Fremde ist uns jetzt ganz nah und vertraut. Geld hatten wir nicht viel. Wir mußten unterwegs immer wieder arbeiten, um weiterreisen zu können. Als Maurer und als Straßenmusikanten. Und das war gut so. Erst dadurch haben wir die Länder und Regionen, durch die unsere Reise geführt hat, kennengelernt.


Spielzeiten im Stadt-Kino Horn

Do. 21. November20:00
Fr. 22. November20:00
Sa. 23. November20:00
So. 24. November17:30
Mi. 27. November20:00

zurück