Mein Liebhaber, der Esel und ich

Komödie, F 2020, 97 Minuten , k.A.
mit Laure Calamy, Benjamin Lavernhe, Olivia Côte
Regie: Caroline Vignal


Eine Lehrerin folgt mit einem Esel ihrem verheirateten Liebhaber auf dessen Familienurlaub durch einen französischen Nationalpark.

Kaum bekommt die schwer verliebte Lehrerin vom verheirateten Geliebten einen Korb, sinnt Madame Antoinette auf Rache. Spontan folgt sie Vladimir heimlich bei dessen Wanderurlaub mit der Familie samt Begleit-Esel. Nach einem störrischen Start entwickelt sich das eigenwillige Grautier zum Lasttier des Vertrauens. Der Wanderweg wird zunehmend zum Ziel der Erkenntnis für Antoinette.

Nicht ohne Grund avancierte die quirlig charmante Komödie in ihrer Heimat Frankreich zum Publikumsliebling.

Die unangestrengte Liebeskomödie entwickelt sich mit angenehmer Leichtigkeit sowie einer überzeugenden Figurenkonstellation: Der „Birnenkuchen mit Lavendel“-Liebling Benjamin Lavernhe gibt augenzwinkernd den gockelhaften Möchtegern-Macho, dem vergnüglich die Federn gerupft werden. Derweil Laure Calamy mit charmantem Durchhaltevermögen sowie großem Empathie-Potenzial ihren Weg zur Selbsterkenntnis geht. Eine prickelnde Champagner-Komödie, wie sie so eben nur Frankreich hervorbringt.


Spielzeiten im Stadt-Kino Horn

Do. 29. Oktober20:00
Sa. 31. Oktober20:00

zurück