Gratiskino für die Jugend

Alle 20 Bürgermeister aus dem Bezirk Jugendliche luden zum sogenannten „Cinema-Day“. An drei Tagen waren die Jugendlichen im Bezirk von den jeweiligen Bürgermeistern ins Stadt-Kino Horn eingeladen, um sich gemeinsam den Film „Operation Walküre“ anzusehen. Dieser Kinobesuch war für die Jugendlichen gratis und hatte den Sinn, auf diese schreckliche Zeit hinzuweisen. Eine anschließende Diskussion war zwar erwünscht, aber nicht verpflichtend, denn es sollte kein „Geschichtsunterricht“ werden.
Der Film „Operation Walküre“ handelt vom Attentat auf Adolf Hitler durch Oberst Stauffenberg während des Zweiten Weltkrieges. Auch die diesjährige Landesausstellung bezieht sich unter anderm auf diese Zeit. So wurden die Jugendlichen auch auf die LA hingewiesen und es gabt auch Karten für die Ausstellung zu gewinnen.

Zurück
Jugend im Kino Horn