Zum Hauptinhalt springen
Rückenwind im Stadt-Kino

Rückenwind

Dokumentation, AT 2024, 84 Minuten , jugendfrei
mit Dragan Providzalo, Kira Nagel, Saskia Nagel & Kristian Mitov
Regie: Anna Mühlberger & Moses Gsellmann


Anna Mühlberger aus Waidhofen/Thaya und Moses Gsellmann haben sich 2021 auf das Abenteuer ihres Lebens gemacht. Auf der Suche nach fesselnden Persönlichkeiten und deren Geschichten über Zufriedenheit sind sie mit ihrem Kleinbus „Olaf“ Richtung Osten durch insgesamt 14 Länder, bis nach Armenien gereist.

am 29. Juni mit anschließendem Filmgespräch mit den beiden Protagonisten!

Alltägliche Herausforderungen wie die ständige Schlafplatzsuche, fordernde Wetterbedingungen und das Leben auf engstem Raum lassen sie nicht davon abbringen, dass sie mit einer wesentlichen Erkenntnis zurück nach Hause kommen: Grenzen setzt man sich nur selbst im Kopf.

„Rückenwind“ ist ein einfühlsamer Film, der durch bildbeobachtende Szenen und ruhigen Erzählstil in Form von persönlichen Tagebucheinträgen den Zuschauer:innen einen Einblick in die 10-monatige Reise von Anna und Moses bietet. Während man sie selbst nur wenig vor der Kamera sieht, holen sie vier Reisebegegnungen vor die Linse, die intime Einblicke in ihr eigenes Leben und ihre Zufriedenheit geben.

Anna Mühlberger und Moses Gsellmann kämpfen mit ihrer Arbeit darum, Vorurteile gegenüber anderen Ländern und deren Kulturen zu widerlegen, Zuschauer:innen zum Nachdenken anzuregen, und vor allem Bewusstsein für mehr Zufriedenheit zu schaffen.

Die Regisseurin und Produzentin Anna Mühlberger ist in Waidhofen an der Thaya geboren und aufgewachsen. Für das Studium ist sie nach Wien gegangen, wo sie neun Jahre als Volksschullehrerin tätig war. Nebenbei hat sie laufend an Filmprojekten mitgewirkt und ihr Masterstudium „Traumapädagogik“ berufsbegleitend abgeschlossen. Sie teilt mit ihrem Partner, Moses Gsellmann die Passion Momente festzuhalten und Einblicke in andere Welten zu geben.


Spielzeiten im Stadt-Kino Horn

Mi. 29. Mai  19:30
Mi. 05. Juni  19:30

zurück